Weltreise 2015

Unsere Reise in Zahlen:

  • Reisedauer: 6 Monate (180 Tage)
  • Besuchte Länder: 9
  • Flüge: 11
  • Nächte im Bus/Zug/Flugzeug: 6
  • Verschiedene Unterkünfte: 58
  • Verschiedene Zimmer: 64
  • Geknipste Fotos: 6.204 (vollkommen unbrauchbare Bilder bereits aussortiert)
  • Verbrauchte Flaschen Sonnencreme: 3

Unsere Reise in Worten:

  • Worauf haben wir uns am meisten gefreut?
    Tini: Kyoto (Japan) und Neuseeland
    Fab: Kirschblüte in Japan


  • Schönster Ort: Phong Nha/Vietnam (Fab); Melbourne/Australien (Tini)
  • Schlimmster Ort: Hue/Vietnam
  • Billigster Ort: Kampot/Kambodscha
  • Teuerster Ort: Auckland/NZ

  • Beste Unterkunft: Samui Kangaroo Homestay (Koh Samui/Thailand)
  • Schlimmste Unterkunft: Captain Chim’s (Kampot/Kambodscha)
  • Billigste Unterkunft: Green Cat Ba (Cat Ba/Vietnam) für 7 USD inkl. Frühstück (~ 6,50 EUR – pro Nacht, nicht pro Person!)
  • Teuerste Unterkunft: Southwark Apartments (Christchurch/NZ) für 99 NZD (~ 70 EUR)

  • Bestes Essen: Frittiertes Hähnchen mit Cashewkernen im Mulligans (Khao San Road, Bangkok/Thailand), Bagel im Java Café (Phnom Penh/Kambodscha), Schnitzel und Thunfisch-Sushi im Kimchi Kimchi (Saigon/Vietnam), Geschnetzeltes mit Käse-Worcester-Sauce und Kampot Pfeffer im Magic Sponge (Kampot/Kambodscha), Honig-Chicken-Wings im KyoChon (Kuala Lumpur/Malaysia), Lumberjack-Burger im Noble House Restaurant (Cat Ba/Vietnam)

  • Sinnvollste Ausrüstungsgegenstände: Handtuch, Schlafsackinlett, Merino-Wäsche
  • Sinnlose Ausrüstungsgegenstände: Baumwollklamotten, Moskitonetz, Nähzeug

  • Verlorene Sachen: Gürtel Fab, Socke & Sonnenbrille Tini, Objektivdeckel von der Kamera
  • Geklaute Sachen: eine Rolle Klopapier und eine Packung feuchte Tücher (beide Male vom Putzpersonal) – da merkt man erstmal, wie wichtig einem die kleinen Dinge im Leben sind
  • Kaputte Sachen: mehrere Paar Socken, Hose & Schuhe Fab, Hose & Shirt Tini